Chancengerechte Bildung in Duisburg und NRW

Der UB Parteitag möge beschließen: Die SPD Duisburg fordert Veränderungen in der Bildungs- und Schulpolitik. Etliche Studien zeigen, dass Chancengerechtigkeit maßgeblich in der Schule entschieden wird. Ein Problem ist, dass es in der Schulpolitik wenig bis gar nicht um Kompetenzen geht, sondern um das Erreichen bestimmter Leistungsniveaus. Deswegen fordern wir, ebenso wie die NRW Jusos, dass Noten abgeschafft werden müssen, […]

Weiterlesen

Kostenfreies Mittagessen an Schulen

Die SPD  Duisburg fordert kostenfreie Mittagessen für alle Schülerinnen und Schüler an Schulen und Kindertagesstätten. Dies soll in Anlehnung an das schwedische bzw. finnische Prinzip geschehen, bei dem regelmäßige Kontrollen und hoch angesetzte Standards eine hohe Qualität gewährleisten. Des Weiteren wird die Erweiterung der Mensadichte gefordert, damit jede Schule eine Mensa hat und Mittagessen anbieten kann. Die Finanzierung ist durch […]

Weiterlesen

Lehrer-Schüler Quote an Schulen

Die SPD Duisburg fordert eine verbindliche Lehrer*innen-Schüler*innen Quote in Höhe einer Lehrkraft zu maximal fünfzehn Schüler*innen. Eine Umsetzung muss bis spätestens 2028 erfolgen. Parallel erfolgt ein entsprechender Ausbau der Raumkapazitäten sowie die vermehrte Ausbildung des Lehrpersonals Begründung: In Schulen herrscht der Grundsatz der Gleichheit. Damit jedes Kind die gleichen Bildungschancen hat benötigt es mehr individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes. Um […]

Weiterlesen

Lehrkräfte in NRW gleichmäßig verteilen

Der UB Parteitag möge beschließen: Die SPD-Landtagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Besetzung von Stellen von Lehrerinnen und Lehrern so umgesetzt wird, dass in NRW die Besetzung innerhalb aller Schulformen jeweils ausgeglichen wird, dass es keine markanten Unterschiede zwischen den Städten und innerhalb dieser gibt. Möglichkeiten hierzu wären Zuweisungen, Listenverfahren, Ausschreibung von Stellen ausschließlich an den jeweils am schlechtesten […]

Weiterlesen