Aufbau eines stadtweiten Verleihsystems für E-Bikes/Pedelecs

Die Ratsfraktion der SPD aufzufordern, sich für den Aufbau eines stadtweiten Verleihsystems für E-Bikes/Pedelecs einzusetzen. Hierzu sollte das Gespräch mit dem Betreiber des bestehenden Leihradsystems (nextbike GmbH) und der Stadt Oberhausen, die ebenfalls ein solches System einführen will, gesucht werden. Begründung: Radfahren stellt eine sowohl gesundheitlich, wie auch verkehrlich günstige Lösung zur teilweisen Bewältigung der Verkehrsproblematik in Duisburg dar. Entsprechend […]

Weiterlesen

Brandhemmende Innenausbauten für Autobusse

Dass die europäische und nationale Typzulassung von Autobussen, die in der RICHTLINIE 2001/85/EG geregelt ist, davon abhängig ist, dass der Innenausbau zumindest mit der gleichen Brandsicherheitsklasse ausgestattet wird, wie er bei der Bahn üblich ist. Zusätzlich wird eine Brandfrüherkennung durch automatische Brandmeldeanlagen für den Motorraum sowie in Teilen für den Innenraum gefordert. Begründung: Bei Unfällen mit Beteiligung von Autobussen ist […]

Weiterlesen

Den Nahverkehr an die Situation anpassen

Der UB-Parteitag möge beschließen: Wir fordern den offensiven Ausbau des MyBus-Angebotes rund um die Uhr, an allen Tagen in der Woche. Gleichzeitig müssen die Angeboten an regulären Linienverbindungen zu Stoßzeiten erweitert werden. Begründung: Das aktuelle Infektionsgeschehen zeigt deutlich auf, dass auch der öffentliche Nahverkehr im Wandel ist. Zu den Randzeiten sind die Linienverbindungen nur schwach frequentiert, in den Stoßzeiten überlaufen. […]

Weiterlesen

Elektroladeinfrastruktur ist Daseinsvorsorge

Die für Mobilitätswende auszubauende Ladeinfrastruktur ist von den jeweiligen lokalen Strom-Netzanbietern auszubauen. Der Ver­kauf des Stromes soll Anbieter offen erfolgen. Der Zugang soll durch eine europäisch einheitliche Kundenkarte in Form und Sicherheit der heutigen EC Karte erfolgen. Zudem soll auch ohne Kundenkarte mit EC Karte zu den Preisen des lokalen Basistarifanbieter Strom bezogen werden können. Begründung: Eine funktionierende Lade Infrastruktur […]

Weiterlesen

Fahrradstraßen für Pendler- und Freizeitverkehr

Der UB-Parteitag möge beschließen:Mit diesem Antrag fordern wir Fahrradstraßen, die abseits oder parallel zu vorhandenen Straßen und Wegen, auf die Bedürfnisse des Pendler- und Freizeitverkehres ausgerichtet sind.So sollen z.B. in Rumeln-Kaldenhausen parallel zur Düsseldorfer Straße eine Streckenführung eingerichtet werden, die entsprechend ausgebaut wird. Ebenso soll von dort aus eine Stichverbindung von der Kirchfeldstraße zwischen Toeppersee und Tegge nach Bergheim eingerichtet […]

Weiterlesen

Lkw Vergehen

Stärkere bzw. höherer Bestrafung von Lkw Vergehen u. a. durch eine zeitlich begrenzte „Bußgeld-Kralle“ Begründung: Der Lkw-Verkehr wird sich in naher Zukunft weiter verdichten und schon heute halten sich nicht alle Lkw-Fahrer an die Verkehrsverbote in unserem Land. Besonders die Fahrer aus den östlichen Ländern halten sich nicht an die Verbote. Sie wissen genau, dass sie diesbezüglich kaum Kontrollen befürchten […]

Weiterlesen

Mit einer Seilbahn die Rheinseiten zur IGA 2027 verbinden

Der UB-Parteitag möge beschließen: Start-ups der TU Aachen haben sich zum Ziel gesetzt, die Mobilität grundlegend zu verändern. Ein Ansatz wäre die Einrichtung einer Seilbahn, deren Kabinen am Seilbahnende mit einem Bus weitertransportiert werden können, eine ideale Form des modernen ÖPNV (siehe Literaturangabe). Für Duisburg würde sich diese neue Form der Mobilität in Verbindung mit der IGA 2027 anbieten. Es […]

Weiterlesen

Mobilität in Duisburg

Der UB-Parteitag möge beschließen: Sich umfassend bezüglich der neuen Mobilität zu positionieren. Ein Strategiepapier zur Ausrichtung des SPD-Unterbezirks in Bezug auf die Verkehrswende, die geänderte Mobilitätssituation sowie ganzheitlicher Mobilitätskonzepte zu erarbeiten. Zur Erarbeitung dieses Strategiepapiers, sowie zur Unterstützung der Ratsfraktion und des Unterbezirksvorstands einen AK Mobilität zu initiieren. Begründung Vor allem im Bereich der Nahmobilität (Rad- und Fußverkehr) ist es […]

Weiterlesen

Sicherheitseinrichtungen zur Vermeidung des Toten Winkels bei LKWs

Dass im Rahmen der EU-Verordnung Nr. 661/2009 des Europäischen Parlaments und des -Rates vom 13. Juli 2009 über die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen hinsichtlich ihrer allgemeinen Sicherheit folgende Änderungen zu beschließen sind: dass die Neuzulassung von Nutzfahrzeugen ab 3,5 Tonnen nur dann erfolgt, wenn die direkte Sicht auf Fußgänger und Radfahrer im Bereich des toten Winkels gewährleistet ist. dass bei Neufahrzeugen […]

Weiterlesen

Weltoffen-fröhlich-modern: Unsere Lichtsignalanlagen

Die Mandatsträger der Duisburger SPD sollen sich im Rat und in den Bezirksvertretungen dafür einsetzen, dass als Sinnbild für unser vielfältiges, modernes und tolerantes Duisburg die entsprechende Fachverwaltung in einem oder mehreren ausgewählten Vierteln Lichtsignalanlagen mit unterschiedlichsten Ampelfiguren u.a. nach Wiener Vorbild aufstellt, soll heißen, die grünen bzw. roten Farbscheiben ersetzt. Ampelmänner, Ampelfrauen, hetero- wie homosexuelle Pärchen, aber auch Eltern […]

Weiterlesen
1 2